Back to Top

Appelsnut Grundschool Hollern-Twielenfleth • Bi de School 1 • 21723 Hollern-Twielenfleth (Karte)
Tel. 04141 - 7346 • Fax 04141 - 540862 • E-Mail: grundschule.hollern-twfl@t-online.de

Aus den Klassen

LandArt in der Tapir- und Schildkrötenklasse Kunst mit und in der Natur

LandArt, eine Kunstrichtung, die in den letzten Jahren immer wieder von sich reden machte, beschreibt die künstlerische Begegnung mit der Natur. Das Material ist auf unserem Schulhof in Hülle und Fülle vorhanden. Unsere Kunstwerke passen nicht in die Hosentasche oder den Bilderrahmen. LandArt ist für eine erlebnisreiche Kunst, die uns die Natur erfahren und erkunden lässt.

Ziel solcher LandArt-Projekte ist es, Kinder für die Natur zu begeistern und sie für einen adäquaten Umgang mit der Natur zu sensibilisieren. Dabei soll die Kreativität der Kinder und ihre sozialen Kompetenzen gefördert werden. Alles, was wir brauchen ist die Freude an der Natur und die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen.

Einer der wohl populärsten Vertreter ist Andy Goldsworthy, der durch seine Fotobände diesen Kunstbereich einem breiten Publikum vorstellte.

Ihn und vor allem seine Werke lernten wir zunächst im Unterricht kennen. Anschließend planten wir unsere eigenen Landart-Projekte und gestalteten diese auf dem Sportplatz. Alle Projekte erhielten im Anschluss von ihren Künstlern noch einen Namen.

Lesewettbewerb 2021

Dass Leseförderung bei uns an der Appelsnut Grundschool ganz weit oben steht, ist schon lange bekannt. Deshalb sind wir umso erfreuter, dass wir in Kooperation mit der Samtgemeinde Bücherei aus Steinkirchen wieder einen Lesewettbewerb durchführen konnten.

Vorab wurde in jeder Klasse, sogar schon in den ersten, ein Mädchen und ein Junge als Kandidat für den Lesewettbewerb ausgewählt. Am 23.06.2021 war es dann soweit: In jeder Stunde lasen die Kinder kohortenkonform vor ihren Mitschüler*innen und denen der Parallelklasse. Dabei kam es auf die Lesegeschwindigkeit, deutliche Aussprache, sinnvolle Betonung und Blickkontakt an. Im ersten Teil stellten die Kandidaten einen vorbereiten Text aus ihrem Lieblingsbuch vor, in der zweiten Runde lasen sie aus einem unbekannten Buch vor und mussten dann noch Fragen dazu beantworten.

Den Sieger kürte dann eine fachkundige Jury bestehend aus Frau Bunse-Höbel, unserer Fachleitung Deutsch, Frau Ostmeier (Elternvertreterin) und Frau Abel und Frau Böse von der Bücherei aus Steinkirchen.

Im ersten Jahrgang gewann Friederike Schaeper aus der 1a,

Matilda Moldenhauer war die Siegerin im zweiten Jahrgang.

Marlon Schlickmann holte den Sieg in den dritten Klassen und

Jella Bastein gewann den Entscheid in den vierten Klassen.

Alle Sieger erhielten Buchpreise, die anderen Teilnehmer bekamen ein Lesezeichen.

Fotos aus dem Entscheid der zweiten Klassen:

Stand: 01.07.2021

Rasensprengertag

Über eine Abkühlung durften sich alle Kinder der Appelsnut Grundschool in Hollern-Twielenfleth freuen. Am Freitag, 18.06.21, war es schon früh so heiß, dass die Lehrer ein Einsehen mit ihren Schülern hatten. Gut eingecremt und in Badesachen durfte jede Kohorte ab der zweiten Stunde nach Herzenslust unter dem Rasensprenger auf dem angrenzenden Fußballplatz rennen, spielen und toben und sich dabei herrlich abkühlen.

So konnte der Unterricht dann erfrischt und gut gelaunt fortgeführt werden und das ersehnte Wochenende rückte viel schneller herbei als sonst.

Stand: 28.06.2021

Insekten in der Schule

Das Insektensterben ist eines der größten Probleme unseres Planeten. Wo es früher summte und brummte, ist es jetzt leise geworden. Grund genug, die Kinder schon früh für Insekten und ihre faszinierende Metamorphose zu begeistern und für das Thema zu sensibilisieren.

Zur Zeit sind Marienkäfer und Schmetterlinge in unserer Schule eingezogen. Im Schulkindergarten und der Zebraklasse haben sich die Schmetterlinge gerade verpuppt und die Kinder warten gespannt darauf, dass aus den Puppen Schmetterlinge schlüpfen.

Bei den Füchsen und den Störchen haben sich aus den schwarzgelben Larven bereits Puppen entwickelt und einige junge Marienkäfer sind sogar schon geschlüpft. Alle Veränderungen wurden in einem Beobachtungstagebuch festgehalten. So konnte die Metamorphose der Glücksbringer sehr anschaulich erarbeitet werden. Noch mit einer zarten orangenen Hülle und zwei Punkten ausgestattet, warten wir noch einige Tage, bis wir unsere Schützlinge in den frisch ausgesäten Wildblumengarten vor dem Schulkindergarten in die Freiheit entlassen.

Stand: 28.06.2021

"Lieselotte" war zu Besuch

Am heutigen Montag war Alexander Steffensmeier bei uns in der Appelschnut Grundschool zu Besuch. Er ist der Erfinder, Autor und Illustrator der Abenteuer von "Lieselotte". Seine Bücher sind in fast jedem Kinderzimmer zu Hause und heute hat er den Schüler*innen gezeigt wie er arbeitet und eine Lesung gehalten.

Es ist für die Kinder eine tolle Erfahrung, den Menschen kennenzulernen, dessen Geschichten sie zum Teil sehr gut kennen.

Möglich gemacht hat diese Lesung die Büchereizentrale Niedersachsen.

Stand: 21.06.2021

Ärmel hoch - Gartentag 2021

Leider konnte unser Gartentag in diesem Jahr abermals nicht mit Eltern- und Schülerbeteiligung stattfinden.

Also haben die Lehrkräfte der Appelsnut-Grundschool die Ärmel hochgekrempelt und den Beerengarten und den Schulgarten wieder auf Vordermann gebracht. Auch die Blühflächen vor dem Schulkindergarten und beim roten Platz wurden erneuert, sodass dort bald hoffentlich wieder insektenfreundliche Blumenwiesen zu sehen sein werden.

Wir hoffen sehr, dass unser Gartentag im nächsten Jahr wieder zusammen mit vielen Eltern und Schüler*innen stattfinden kann!

31.05.2021

 

Die Störche und das Wasser

Die Störche und das Wasser1Heute hatten die Störche aus der Klasse 2a die Gelegenheit, das wunderbare Element „Wasser“ genauer unter die Lupe zu nehmen.

Schnell waren sich alle einig, dass Wasser die Quelle allen Lebens ist. Und leider auch, wie verschwenderisch wir Menschen damit umgehen. Für eine Tasse Kaffee werden z. B. alleine 140 L Wasser verbraucht.

Danach haben wir in einem Versuch festgestellt, dass Wasser in verschiedenen Formen auf unserer Erde vorkommt. Was für ein Glück hatten wir, dass es heute Nacht tatsächlich auch nochmal geschneit hat. Es gibt Wasser nämlich nicht nur in flüssiger, sondern auch in fester und gasförmiger Form! Und wie schnell das Wasser zwischen den Aggregatzuständen wechseln kann, wurde uns dank des Wasserkochers auch sehr eindrucksvoll bewusst!

Kirche zum Anfassen

Am 05.10.2020 war es soweit: Trotz Corona konnten die Kinder der 2. Klassen einen Ausflug machen.

Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Unsere Kirche“ aus dem Religionsunterricht gingen wir zu unserer wunderschönen Kirche St. Mauritius in Hollern.

Unsere Diakonin Frau Woyth nahm sich viel Zeit für uns! Nachdem sie all unsere interessierten Fragen zur Kirche und vor allem zu dem wunderschönen und fast einzigartigen Taufbecken mit Zaun beantwortet hatte, durften wir die Kirche mit allen Sinnen erkunden. Wir maßen aus, dass der Kirchenturm acht Fuß breite Mauern hat und erfuhren, dass er vermutlich das älteste Gebäude im ganzen Alten Land ist. Nachdem wir von der Kanzel zu unserer Gemeinde (den Mitschülern) gesprochen hatten, machten wir noch eine Partnerblindenführung. So ganz ohne Augen nimmt man mit Händen und Ohren doch noch wieder ganz andere Eindrücke von der Kirche mit. Danach malten wir noch gemeinsam Bilder einzelner Einrichtungsgegenstände aus der Kirche, um ein Kirchenheft zu gestalten.

Am Ende konnten wir draußen sogar mit Abstand noch das sehr passende Lied: „Wir sind die Kirchenentdecker“ singen. Es war ein sehr kurzweiliger Ausflug und wir freuen uns, wenn wir bald wiederkommen dürfen.

Lena Allenberg-Lawes, 09.11.2020

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.